Vollgas vor der Zielgeraden – die DTM auf dem Nürburgring

Er ist der Maßstab für alle anderen Rennstrecken – der Nürburgring steht für Motorsport-Tradition pur. Auf dem 3,629 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs in der Eifel wurde schon oft Geschichte geschrieben. Vom 25. bis zum 27. September werden sich Audi, BMW und Mercedes-Benz auf dem Nürburgring einen packenden Kampf liefern. Besonders zwei Akteure werden beim zweitletzten Rennwochenende der Saison im Mittelpunkt stehen: Pascal Wehrlein und Mattias Ekström sind die heißesten Anwärter auf die DTM Krone 2015. Entschieden ist jedoch noch nichts. 100 Punkte sind auf der Saison-Zielgeraden noch maximal zu holen – Wehrlein und Ekström trennen gerade mal 14 Zähler. Für die Fans steht auf dem Eifelkurs ein Wochenende voll geballter Renn-Action auf dem Programm. Schließlich messen sich die 24 DTM-Piloten in zwei Qualifyings und zwei Rennen – jeweils am Samstag und Sonntag. Die Faszination DTM und ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet den Besuchern Unterhaltung der Extraklasse – rasantes Entertainment auf und neben der Strecke ist garantiert.

Jede Zehntel-Sekunde zählt, wenn am letzten Septemberwochenende die Visiere heruntergeklappt werden. In den Läufen 15 und 16 der aktuellen DTM-Saison wollen sich die 24 Fahrer eine möglichst gute Ausgangsposition für das Finale am Hockenheimring sichern – oder gar eine mögliche Vorentscheidung im Kampf um den Titel herbeiführen. Die könnte jedoch nur gelingen, wenn Wehrlein es schafft, über 50 Punkte zwischen sich und seine Verfolger zu bringen. Das wollen Ekström, Edoardo Mortara, Jamie Green, Bruno Spengler und Marco Wittmann verhindern und werden um jeden Meter Asphalt kämpfen. Besonders Spengler und Wittmann haben nach dem erfolgreichen BMW-Wochenende in Oschersleben Rückenwind und im Kampf um den Gesamtsieg noch längst nicht aufgegeben. 36 Punkte fehlen dem Kanadier derzeit auf Wehrlein. Spengler: „Die Strecke gefällt mir sehr. Ich habe dort schon ein paar Siege geholt. Trotzdem ist es schwierig zu sagen, wie es für uns laufen wird.“ Nach den Ereignissen in Oschersleben haben sich die Vor- und Nachteile durch die Performance-Gewichte angeglichen – die BMW sind in der Eifel deutlich schwerer, die Audi deutlich leichter unterwegs. Ekström: „Ich durfte zehn Kilo ausladen und kann auf dem Nürburgring wieder voll attackieren.“ Der Druck auf Wehrlein wird folglich alles andere als kleiner werden. Der Mercedes-Benz-Pilot strotzt jedoch nur so vor Selbstvertrauen – „Auf jeden Fall werde ich auf dem Nürburgring wieder um den Sieg fahren.“ – und darf sich der Schützenhilfe seiner Markenkollegen gewiss sein. Besonders vom Teampartner Christian Vietoris: „Der Nürburgring ist meine Heimstrecke, die Vorbereitung lief äußerst gut. Ich werde mein Bestes geben, um Pascal und das ganze Team auf dem Weg zum Titel zu unterstützen.“
Schon im Qualifying am Samstag zählt nur Vollgas, um sich für das anschließende 40-minütige Rennen um 13:25 Uhr einen guten Startplatz zu sichern. Am Sonntag geht es erneut ans Eingemachte. Hier steht nach dem Qualifying um 13:35 Uhr ein 60-minütiger Lauf auf dem Programm.

Neben dem aufreibenden Kampf in der DTM dürfen sich die Besucher des Eifelkurses auf die Formel 3, den Porsche Carrera Cup Deutschland und den Audi TT Cup freuen. Während die Porsche- und Audi TT-Piloten zwei Rennen austragen werden, liefern sich die Formel 3-Fahrer sogar in insgesamt drei Läufen einen Kampf um Meisterschafts-Punkte. Autogrammstunden, das Fahrerlager, Motorsport-Auktionen und der beliebte Pit-Walk werden ebenso für Abwechslung sorgen, wie die Geschehnisse auf der Show-Bühne. Dort werden unter anderem Culcha Candela auftreten und mit ihrem Mix aus Reggea, Dancehall und Hip-Hop dem Publikum gehörig einheizen. Zudem bietet die Rennparty im Eifelstadl am Samstag ab 19 Uhr die beste Gelegenheit, die Nacht zum Tag zu machen.
Wer nicht vor Ort mitfiebert, kann sich dennoch über den Verlauf des Rennspektakels auf dem Laufenden halten. So überträgt die ARD am Samstag, 26. September, ab 13:00 Uhr und am Sonntag, 27. September, ab 13:20 Uhr die beiden Läufe aus der Eifel live. Außerdem gibt es auf sportschau.de und DTM.com die Qualifyings im Livestream zu sehen. Die Fans erhalten zudem per Live-Ticker, Live-Timing und Live-Onboard-Kameras in den Fahrzeugen weitere interessante Informationen zum Geschehen in auf dem Nürburgring.

Los geht es mit dem DTM-Wochenende in der Eifel am Freitag, den 26. September. Den Zeitplan und alles Wissenswerte rund um die dreitägige Veranstaltung finden Sie hier. Tickets können Sie bei DTM.com bestellen und per Print@Home direkt selber drucken oder an der Tageskasse am Nürburgring kaufen.

 

Quelle: DTM
Archivbild: Andreas Krüskemper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.