Street-Dance-WM im RuhrCongress Bochum

Die International Dance Organisation (IDO) kürt die Besten der Besten
Wenn in Bochum der Beat geht, wenn Menschen aus aller Welt in den RuhrCongress Bochum strömen, wenn coole Moves die Stadt regieren, dann trifft sich die Weltelite im Street Dance, dann werden wieder die heißesten Battles auf dem Dancefloor ausgetragen und ein neuer Weltmeister gekürt. Denn dann heißt es: Herzlich Willkommen zu den IDO World Championships 2014 im Hip-Hop, Breakdance und Electric Boogie.
Vom 24. bis 28. September 2014 findet in Bochum die dritte Auflage der größten Tanzsportweltmeisterschaft statt, bei der sich Tänzerinnen und Tänzer der absoluten Spitzenklasse in den unterschiedlichen Disziplinen des Street Dance messen. Sage und schreibe 2.800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Nationen haben sich in diesem Jahr qualifiziert und sorgen für absolute Spannung auf dem Parkett.
Nach der erfolgreichen erstmaligen Ausrichtung im Jahr 2010 werden auch in diesem Jahr wieder die integrativen Para-Wettbewerbe Teil des Wettkampfes sein. In Einzel- und Team­-Konkurrenzen bietet die IDO eigene Disziplinen für Tänzer mit Behinderungen an. Voraussetzungen zur Teilnahme: der Grad der Behinderung (GdB) muss mindestens 50% betragen und die Grenze des integrativen Anteils nicht-behinderter Tänzer in einem Team liegt bei max. 50%. In den Kategorien „Hip-Hop Small Groups“ und „Hip-Hop Formations“ werden die World-Cups dieser integrativen Parameisterschaft an den ersten beiden WM-Tagen vergeben.
„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder mit dem RuhrCongress Bochum der Weltelite des Street Dance eine Wettkampfplattform zu bieten. Tanzen bietet eine große Chance für die zwischenmenschliche Akzeptanz und Toleranz, nicht nur unter Jugendlichen. 2010 war erfolgreiche Premiere für die Ausrichtung der integrativen Parawettbewerbe im Rahmen der IDO Weltmeisterschaft. Dies freuen wir uns, auch in diesem Jahr fortzuführen“, so Andreas Kuchajda, Geschäftsführer des RuhrCongress Bochum, dem Ausrichter der WM. Mit organisatorischer Unterstützung des T.T.C. Rot­ Weiß-Silber Bochum sowie der Stadt Bochum und dem Land NRW wurde in den letzten Wochen und Monaten alles für das große Tanzsportereignis vorbereitet. „Wir möchten unsere nationalen und internationalen Gäste herzlich in Bochum willkommen heißen und erwarten spannende Wettbewerbe und viele großartige athletische Spitzenleistungen. Sportliche Großveranstaltungen, wie auch die IDO Street Dance WM, haben stets Einfluss auf den Breitensport. Die Veranstaltung weckt hoffentlich bei vielen Kindern und Jugendlichen Interesse für den Tanzsport, der hier in Bochum durch zahlreiche Vereine vertreten ist.“ sagt die Bochumer Sportdezernentin Birgitt Collisi.
Street Dance ist nicht gleich Street Dance
Bei den 3. IDO World Championships im Street Dance im Bochumer RuhrCongress werden nicht nur Ausscheidungen des klassischen Hip-Hop zu sehen sein. Neben den Solo-, Duo-, Gruppen- und Formationswettbewerben wird ebenso die Breakdance-Szene vertreten sein. Mit zum Teil waghalsiger Akrobatik battlen die Crews um die internationale Krone. Der Electric Boogie hat eine ganz eigene Tradition im Street Dance. Dieser Tanzstil hat sich in den späten 1970er Jahren entwickelt und weist Elemente des Roboting auf. Im Laufe der Jahre hat sich der Stil konsequent weiter- und zu einer eigenen Wettkampfdisziplin entwickelt und rundet damit das Spektrum der unterschiedlichen Wettbewerbe in Bochum ab.
Insgesamt werden an den fünf WM-Tagen die Sieger in 33 Kategorien ermittelt. Die Wettbewerbe starten täglich zwischen 09:00 und 10:00 Uhr. Die sportlichen Höhepunkte mit Finals und packenden Battles sind täglich ab 17:00 Uhr zu erwarten.
Der gesamte Zeitplan ist unter www.hiphopworld-bochum.de zu finden.
Nähere Informationen unter:
www.ruhrcongress-bochum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.