Neuer Direktor am Naturkundemuseum Münster

Münster (lwl). Der Biologe Dr. Jan Ole Kriegs wird neuer Leiter des LWL-Museums für Naturkunde in Münster. Das hat der LWL-Landschaftsausschuss am Freitag (22.1.) beschlossen. Kriegs löst Dr. Alfred Hendricks ab, der nach 32 Jahren an der Spitze des besucherstärksten Museums des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) Ende Juli in den Ruhestand geht.

59972Kriegs arbeitet bereits seit 2008 am Museum. Der 38-jährige stammt aus Bergkamen und promovierte nach dem Studium in Münster 2007 über die Evolution der Säugetiere. Im LWL-Museum für Naturkunde arbeitete er verantwortlich unter anderem an den erfolgreichen Sonderausstellungen über Bionik, Wale oder Sex und Evolution mit. Zuletzt konzipierte er als Teamleiter die laufende Ausstellung „Leben in der Dunkelheit“ und bereitet zur Zeit die nächste Ausstellung „Wasser bewegt“ vor. „Das Museum mit seinem Planetarium, den Außenstellen am Heiligen Meer und auf dem Kahlen Asten sowie den naturkundlichen Landessammlungen bietet einzigartige Möglichkeiten“, so Kriegs. „Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit einem tollen Team neue große Sonderausstellungen zu zeigen und auch die Funktion des Museums als Kompetenzzentrum für heimische Biodiversität noch weiter zu bekannt zu machen.“

Der Wirbeltier-Experte ist Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Gesellschaften, er interessiert sich besonders für die Bestände der heimischen Vögel und Säugetiere.

Sein Vorgänger Hendricks war seit 1984 Direktor des LWL-Museums für Naturkunde. Unter seiner Leitung wurde das Museum zum Publikumsmagneten und erfolgreichsten Museum des LWL mit zuletzt 216.000 Besuchern im Jahr. Die Dinosaurier-Ausstellung Anfang der 1990er Jahre sahen 475.000 Besucher.

Quelle und Foto: LWL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.