Münsterland-Giro: Vorfahrt für den Radsport

Münster (SMS) Am 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, hat in Münster der Radsport wieder Vorfahrt. Rund 6000 Aktive – vom Nachwuchs bis zum Profi – gehen beim Sparkassen-Münsterland-Giro 2015 an den Start; die Profis in Ibbenbüren, die Jedermänner und die Kids in Münster. Die Rennstrecken in der Stadt werden für den Autoverkehr gesperrt. An allen großen Zufahrtsstraßen sind Umleitungen ausgeschildert. Streckenposten helfen an allen wichtigen Kreuzungen weiter.

Rund um den Schlossplatz befindet sich auch beim zehnten Münsterland-Giro das Zentrum des Radsportereignisses mit dem Ziel- und Messebereich141003-124-Muensterland-Giro. Die Straße „Schlossplatz“ ist zwischen der Gerichtsstraße und der Münzstraße ab Freitag, 2. Oktober, 19 Uhr, bis Samstag, 3. Oktober, 23 Uhr, gesperrt.

Am Tag des Rennens, 3. Oktober, ist der Streckenverlauf in der Innenstadt von 6 bis 18 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Betroffen sind: Steinfurter Straße, Neutor, Schlossplatz, Universitätsstraße, Bispinghof, Rothenburg, Prinzipalmarkt, Bogenstraße, Spiekerhof, Rosenstraße, Schlaunstraße, Münzstraße und jede anliegende Seitenstraße. Ebenfalls von 6 bis 18 Uhr gilt in diesem Bereich absolutes Park- und Halteverbot.

Die Grevener Straße vom Yorkring in stadtauswärtiger Fahrtrichtung ist bis zum Bröderichweg befahrbar. Stadteinwärts ist sie ab Kristiansandstraße von 9.45 bis ca. 13.50 Uhr gesperrt. Außerdem gibt es dort gegen 15.30 Uhr eine kurzzeitige Sperrung für die Durchfahrt der Profis. Die Durchfahrt über „Am Max-Klemens-Kanal“ bis zur Kristiansandstraße ist möglich.

Jedermänner starten an der Albrecht-Thaer-Straße

Die Jedermänner und -frauen starten auf der Albrecht-Thaer-Straße über die Renndistanzen von141003-006-Muensterland-Giro 60, 110 oder 140 Kilometer. Danach geht es über Westbevern-Vadrup und Brock weiter Richtung Teutoburger Wald. Über Gelmer und Sprakel geht es über die Grevener Straße Richtung Ziel vor dem Schloss. Die Profis absolvieren noch drei Runden durch die Innenstadt und wenden auf der Steinfurter Straße bis sie nach 180 Kilometern das Ziel am Schlossplatz erreichen.

Am Start der Jedermänner wird die Albrecht-Thaer-Straße ab Einfahrt Zentrum-Nord in Richtung Hoher Heckenweg ab Donnerstag, 2. Oktober, 18 Uhr, bis zum 3. Oktober, 13 Uhr, voll gesperrt. Damit die rund 4500 Jedermänner ihre Rennen Richtung Teutoburger Wald fahren können, sind am 3. Oktober die Albrecht-Thaer-Straße, Anton-Bruchhausen-Straße, Hoher Heckenweg, Edelbach, Schifffahrter Damm bis Abzweig Westbevern von 7.30 Uhr bis etwa 10.30 Uhr vollständig gesperrt.

141003-118-Muensterland-GiroGelmer: Ortsdurchfahrt gesperrt – der Westen nur über Gimbte zu erreichen

Die Alte Schifffahrt (K45), Zur Eckernheide, Hessenweg, Gimbter Straße, Aldruper Straße (B219) und die Sprakeler Straße werden ab etwa 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr vollständig gesperrt.

Vormittags flitzen die Jedermänner durch Gelmer, nachmittags setzen die Profis zum Endspurt nach Münster an. Weil die erste Garde des Radsports so schnell ist, wird nachmittags nur kurzfristig für einige Minuten gesperrt. Der westliche Bereich von Gelmer ist während der Sperrungen nur über Gimbte zu erreichen.

Für Fragen und Notfälle steht am 1. und 2. Oktober von 8 bis 16 Uhr sowie am 3. Oktober von 6 bis 18 Uhr eine Telefon-Hotline zur Verfügung: 02 51/4 92-52 54 und – 56. Alle Informationen und Neuigkeiten rund um den Münsterland-Giro 2015 können auch im Internet nachgelesen werden: www.sparkassen-muensterland-giro.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.