Kriminalität im Kreis Coesfeld leicht rückläufig

„Das Leben im Kreis Coesfeld ist relativ sicher“, stellte Landrat Konrad Püning heute bei der Vorstellung der polizeilichen Kriminalstatistik 2014 in der Polizeiwache Coesfeld fest.

Um 3,87 Prozent bzw. 513 Fälle ist die Kriminalität im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Vor allem im Bereich Diebstahl (-10,56 %) und Fahrraddiebstahl (-15,37 %) sank die Zahl der registrierten Fälle, während die Zahl der Wohnungseinbrüche entgegen dem Landestrend um 8,97 % bzw. 48 Fälle stieg. Insgesamt liegt der Kreis Coesfeld mit einer Häufigkeitszahl von 6.151 Fällen pro 10.000 Einwohner deutlich unter dem NRW-Schnitt (8.320/10.000).

Besonders erfreulich sei der Rückgang der Jugendkriminalität, so Bernd Loeffler, Leiter der Direktion Kriminalität. Mit 1135 Fällen ist hier ein Rückgang von 10,8 % zu verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.