Kontrollaktion im Umfeld des Truppen- Übungsplatzes „Borkenberge“

Coesfeld (oflyer_borkenbergets) – Eine große Kontrollaktion der Kreispolizeibehörde Coesfeld fand jetzt am Truppenübungsplatz „Borkenberge“ statt. Die Polizei wurde dabei von der Vertretern der Forstverwaltung und der britischen Armee unterstützt. Der Truppenübungsplatz ist militärisch genutztes Gelände, das Betreten ist grundsätzlich untersagt. Wegen militärischer Altlasten besteht dort Lebensgefahr. Das hält aber offensichtlich weder Motorradfahrer, Quadfahrer oder gar Spaziergänger davon ab, regelmäßig das Gelände zu betreten oder zu befahren. Besonders am Wochenende sind dort regelmäßig Crossfahrer anzutreffen. In eigens mitgeführten Transportfahrzeugen nehmen diese lange Anfahrtswege in Kauf, um anschließend unter höchster Lebensgefahr ihrem Hobby nachzugehen.

Der Einsatz der Polizei und der Förster sollte vor allem über die Risiken der illegalen Nutzung aufklären, ein eigens dafür konzipierter Flyer wurde daher an die angetroffenen Motorradfahrer und Spaziergänger verteilt. Die festgestellten Verstöße wurden gleichwohl geahndet, am Ende der Kontrollaktion wurden 2 Strafanzeigen und 3 Ordnungswidrigkeitenanzeigen vorgelegt.

Neben der militärischen Nutzung gibt es auf dem Gelände mehr als 2700 Tier-,Pflanzen und Pilzarten. 400 davon finden sich auf der roten Liste wieder, sie sind akut bedroht. Somit wird bei illegaler Nutzung des Geländes auch massiv in Belange des Naturschutzes eingegriffen. Auch in den kommenden Wochen finden regelmäßige Kontrollen statt, festgestellte Verstöße werden weiterhin konsequent geahndet.

 

Quelle: Polizei Coesfeld
Symbolbild: Andreas Krüskemper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.