Football-Weltmeisterschaft 2015 findet nicht in Stockholm statt

Der Weltverband für American Football IFAF hat bekanntgegeben, dass die Weltmeisterschaft 2015 nicht in Stockholm stattfinden wird. Der Verband will innerhalb der kommenden beiden zwei Wochen bekannt geben, ob die Meisterschaft von einem anderen Land ausgerichtet werden kann oder verschoben werden muss.

„Es ist traurig, dass das lokale Organisationskomitee die Tatsache akzeptieren muss, dass in den letzten drei Jahren viel Arbeit unternommen wurde, um eine Sponsorenstruktur zu schaffen, es aber dennoch nicht ausgereicht hat, um ein Turnier dieser Größe zu organisieren“, sagte IFAF-Vizepräsident Roope Noronen. „Stockholm war eine ausgezeichnete Wahl, um die WM 2015 auszutragen und es gab große Unterstützung durch die lokalen Behörden. Leider muss die Veranstaltung aber aufgrund der internationalen Wirtschaftslage an einen anderen Gastgeber vergeben werden.“

„American Football ist in den letzten Jahren in Schweden gewachsen und wir haben2015 38 Mannschaften im Liga-Betrtieb,davon zehn in der obersten Liga. Es wäre ein großer Fortschritt gewesen, die WM in Stockholm ausrichten zu können, doch wir mussten in den letzten Monaten erkennen, dass die beauftragte Firma, die das Turnier organisieren sollte, keine überzeugenden Fortschritte machte. Dadurch sah sich die IFAF gezwungen , die WM zu verlegen, eine Entscheidung, die der schwedische Verband unterstützt. Die Tatsache, dass Schweden nicht länger Gastgeber für die WM ist bedeutet leider auch, dass die schwedische Nationalmannschaft ist nicht für die WM 2015 nominiert ist. Daher konzentrieren wir uns nun auf die nächste Europameisterschaft“,“ erläuterte Minette Rogner, Vorsitzender des schwedischen Football-Verbandes SAFF.

Quelle: www.amerikanskfotboll.com
Foto: Andreas Krüskemper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.